De-Chun­king

(Sabi­ne de Knop & Jörg Roche)

Als De-Chun­king bezeich­net man den Zer­tei­lungs­pro­zess von Chunks oder Kon­struk­tio­nen. Zum Erwerb der gram­ma­ti­schen Zusam­men­hän­ge von Chunks (dem Auf­spü­ren von rekur­ren­ten gram­ma­ti­schen Struk­tu­ren) ist eine Ana­ly­se der ein­zel­nen Ele­men­te, das De-Chun­king, nötig.
Die bewuss­te oder unbe­wuss­te Ana­ly­se der Zusam­men­hän­ge der Chunk-Ele­men­te ist die Grund­la­ge für sprach­li­che Bewusst­heit.

(Mehr zu die­sem The­ma im Modul 1 Spra­chen­ler­nen und Kogni­ti­on der Mul­ti­lin­gua Aka­de­mie)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.