Mul­ti­lin­gua­lis­mus

Mul­ti­lin­gua­lism

Bilingualismus

Bilin­gua­lism

Die Beherr­schung von zwei oder meh­re­ren Spra­chen wird all­ge­mein als Bi- oder Mul­ti­lin­gua­lis­mus bezeich­net, dabei kann sich der Begriff auf Indi­vi­du­en (indi­vi­du­el­ler Bilin­gua­lis­mus) oder auch auf gan­ze Gesell­schaf­ten (gesell­schaft­li­cher Bilin­gua­lis­mus) bezie­hen. Aller­dings wird mit der Bezeich­nung ‚bilin­gu­al’ nicht genau beschrie­ben, wel­cher Beherr­schungs­grad gemeint ist. Das Spek­trum reicht von ein­fa­cher Lese­kom­pe­tenz in der zwei­ten Spra­che bis hin zu mut­ter­sprach­li­cher Kom­pe­tenz in zwei oder mehr Spra­chen. Umgangs­sprach­lich bedeu­ten die Begrif­fe eine hohe Kom­pe­tenz in den betref­fen­den Spra­chen. Eine schlech­te Beherr­schung von zwei oder meh­re­ren Spra­chen nennt man auch Semi­lin­gua­lis­mus.

SPRACH­ER­WERB

Lite­ra­tur

  • Riehl, Clau­dia Maria (2014), Mehr­spra­chig­keit. Eine Ein­füh­rung. Darm­stadt: Wis­sen­schaft­li­che Buch­ge­sell­schaft.

(Mehr zu die­sem The­ma im Modul 2 Kogni­ti­ve Lin­gu­is­tik der Mul­ti­lin­gua Aka­de­mie)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.