Pro­to­typ

(Sabi­ne de Knop & Patri­cia Boos)

Pro­to­ty­pe

Ein Pro­to­typ ist der zen­tra­le Ver­tre­ter einer Klas­se bezie­hungs­wei­se Kate­go­rie, der in der Regel die maxi­ma­le Anzahl an Cha­rak­te­ris­ti­ka auf­weist, die mit den ande­ren Ver­tre­tern der Kate­go­rie geteilt wer­den kön­nen (nicht müs­sen). So ist ein Sing­vo­gel eher ein Pro­to­typ für die Klas­se der Vögel als ein Huhn oder ein Pin­gu­in, auch wenn alle Arten Flü­gel, Federn und einen Schna­bel besit­zen. Nur ein Sing­vo­gel kann rich­tig flie­gen. Es gibt folg­lich Ver­tre­ter von Kate­go­ri­en, die leicht in die­se ein­zu­ord­nen sind, wäh­rend die Ein­ord­nung bei ande­ren nicht unstrit­tig ist.
Auch men­ta­le Kon­zep­te bil­den nach dem Pro­to­ty­pen­ef­fekt Kate­go­ri­en um einen zen­tra­len Ver­tre­ter.

(Mehr zu die­sem The­ma im Modul 1 Spra­chen­ler­nen und Kogni­ti­on der Mul­ti­lin­gua Aka­de­mie)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.