Kul­tur­stu­di­en

(Jörg Roche)

Cul­tu­ral Stu­dies

Die Kul­tur­stu­di­en mit Bezug zur Aus­lands­ger­ma­nis­tik und dem Fach Deutsch als Fremd­spra­che umfas­sen (Cul­tu­ral Stu­dies, Ger­man Stu­dies, Euro­pean Stu­dies. Im Gegen­satz zur tra­di­tio­nel­len Lan­des­kun­de geht es dabei um mehr Wis­sen­schaft­lich­keit und ande­re The­men­be­rei­che, wie die Ver­mitt­lung von gesell­schaft­li­chen, his­to­ri­schen, wirt­schaft­li­chen und poli­ti­schen The­men des Ziel­lan­des aus der (ver­meint­li­chen) Per­spek­ti­ve des Aus­gangs­lan­des der Ler­ner.

Die Ger­man Stu­dies oder auch die Euro­pean Stu­dies rücken wie die meis­ten Kul­tur­stu­di­en die zeit­ge­nös­si­schen kul­tu­rel­len, sozia­len, wirt­schaft­li­chen und poli­ti­schen Aspek­te der (deutsch­spra­chi­gen oder euro­päi­schen) Län­der in ihrem geschicht­li­chen und inter­na­tio­na­len Kon­text in den Mit­tel­punkt ihrer Betrach­tun­gen. Als die drei wich­tigs­ten Merk­ma­le der Kul­tur­stu­di­en gel­ten

  • Mult­idis­zi­pli­na­ri­tät und Wis­sen­schaft­lich­keit
  • Aus­rich­tung auf die Ver­hält­nis­se der Ziel­kul­tur
  • Aktua­li­täts­be­zug.

Lite­ra­tur

  • Web­ber, Mark J. (1990): Inter­cul­tu­ral Ste­reo­ty­pes and the Tea­ching of Ger­man. Die Unterrichtspraxis/Teaching Ger­man 23: 2, 132–141.

(Mehr zu die­sem The­ma im Modul 5 Spra­chen­leh­ren der Mul­ti­lin­gua Aka­de­mie)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.