Figu­ra­ti­on

(Jörg Roche)

Kul­tu­ren kön­nen als Figu­ra­tio­nen und Defi­gu­ra­tio­nen von sich pro­zes­su­al kon­sti­tu­ie­ren­den (figu­rie­ren­den) Ein­hei­ten ver­stan­den wer­den, die sich zugleich in einer stän­di­gen Ver­än­de­rungs­be­we­gung befin­den. Ver­än­der­bar­keit und Dyna­mik spren­gen die Gren­zen gän­gi­ger, auch trans­kul­tu­rel­ler Kul­tur­kon­zep­te (sie­he Trans­dif­fe­renz).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.